Zweite Mannschaft schlägt sich ordentlich

geschrieben von

TTC Mühringen – TTC Ergenzingen 9:4. Für die zweite Mannschaft des TTC setzte es in der Landesliga gegen Spitzenreiter TTC Mühringen die erwartete Niederlage. Beim 4:9 in der kleinen Mühringer Halle schlugen sich die Ergenzinger aber wacker. „Wir haben dem Tabellenführer einiges abverlangt“, war Michael Hörmann mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Michael Hörmann selbst hatte einen großen Anteil am ordentlichen Ergebnis. In den vergangenen Spielen haben sich er und Fabius Gustedt zu einem schlagkräftigen Doppel eins entwickelt. Das zeigten sie auch in Mühringen und schlugen Mark Schüle und Hannah Sauter in vier Sätzen. Die beiden anderen Ergenzinger Doppel kamen an das Niveau nicht heran. Michael Oehler und Daniel Miller mussten sich klar dem Mühringer Spitzendoppel geschlagen geben und auch das Doppel drei, bestehend aus Roland Hörmann und Johannes Gollub, stand auf verlorenem Posten.

Am vorderen Paarkreuz machte Michael Hörmann anschließend dem Mühringer Spitzenspieler Attila Namesztovszki das Leben schwer. Am Ende hatte der ehemalige Zweitligaspieler beim 1:3 aber immer die bessere Antwort parat. Am Nebentisch holte Michael Oehler mit 3:0 gegen Frank Bolanz den zweiten Ergenzinger Punkt des Tages. Danach setzte sich die Klasse der Mühringer durch, die mit einem Zwischenspurt auf 2:8 davonzogen. Erst Michael Hörmann konnte gegen Bolanz mit einem 3:2-Erfolg den Lauf des Heimteams brechen. Fabius Gustedt holte ebenfalls mit 3:2 gegen Schüle den vierten Punkt des Tages. „Unsere Leistung war in Ordnung. Die Punkte gegen den Abstieg müssen wir gegen andere Mannschaften holen“, fiel das Fazit von Mannschaftführer Roland Hörmann positiv aus.

Gelesen 104 mal