Nachdem Bodelshausen unserem punktgleichen Mitbewerber um den Aufstieg, Rangendingen, zwei Punkte abgeknöpft hat, fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Bodelshausen, da mit Ottmar und Rainer, der in der 4. Mannschaft aushelfen musste, unsere Nummer 1 und Nummer 3 fehlten.

Markus konnte uns jedoch mit der Mitteilung, dass Tabellenführer Hechingen die ersten 2 Punkte gegen Gomaringen 4 verloren hat, und wir damit wieder die Chance auf die Meisterschaft haben, derart motivieren, dass letztendlich ein klarer Sieg gegen Bodelshausen heraussprang.

Markus und Eugen, sowie Tobias und Leander gewannen ihre Doppel und brachten den TTC mit 2:1 in Führung. Durch Siege von Benedikt, Tobias, Leander und Jochen bei Niederlagen von Markus und Eugen stand es nach dem 1. Durchgang 6:3.

Durch 3 weitere Siege von Markus, Benedikt und Tobias endete das Spiel mit einem doch noch recht klaren Ergebnis, was in der Endabrechnung vielleicht noch wichtig werden könnte.

 

 

 Im Heimspiel der 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen gab es einen klaren Sieg gegen die 4. Mannschaft des TSV Gomaringen.

Nach den Siegen der Doppel Ottmar Baur / Markus Pfeffer  und Rainer Steegmüller / Eugen Jung, sowie der Niederlage im 5. Satz des Doppels Tobias Miller / Jochen Probst ging man mit 2:1 in Führung. Es folgten dann drei weitere Siege in den Einzeln durch Ottmar, Markus und Rainer, bevor etwas überraschend Tobias im 5. Satz dem Gegner den 2. Siegpunkt gönnte.

Durch ungefährdete Dreisatzsiege von Eugen, Jochen, Markus und Rainer, nur unterbrochen durch die Niederlage von Ottmar, endete das Spiel mit einem klaren 9:3 Sieg.

 

 

Im ersten Spiel in der Rückrunde gegen den TSV Talheim musste der TTC mit Benedikt Schach und Tobias Miller gleich 2 Stammspieler ersetzen.

 

Nachdem auch noch der Ausfall von Jochen Probst wegen Zugverspätung drohte, fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Talheim. Doch Jochen war pünktlich zum Spiel da und sorgte mit Ersatzspieler Werner Brausewetter für einen 2:1 Vorsprung in den Doppeln. Lediglich das mit dem zweiten Ersatzspieler Leander Schnee und Markus Pfeffer gebildete Doppel gönnte dem Gegner einen Punktgewinn, während Rainer Steegmüller und Eugen Jung ihr Doppel im 5. Satz gewannen.

 

In den Einzeln musste lediglich noch Werner seinem Gegner zum Sieg gratulieren, so dass doch noch ein standesgemäßer Sieg zustande kam.

 

 

 

Im letzten Spiel der Vorrunde traf die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen auf eine hochmotivierte Mannschaft aus Gomaringen. Dies machte sich gleich in den Eingangsdoppeln bemerkbar, wo man erstmals in dieser Runde mit 1:2 in Rückstand geriet. Lediglich das Doppel Rainer Steegmüller/Eugen Jung gewann klar mit 3:0 gegen das zweier Doppel von Gomaringen.

In den Einzeln mussten sowohl Jochen als auch Eugen im mittleren Paarkreuz gegen den hervorragend aufspielenden Michael Kirn von Gomaringen jeweils in der Verlängerung im 5. Satz die Segel streichen. Den 5. Punkt gewann dann noch der Gegner etwas überraschend gegen Benedikt, der normalerweise eine feste Bank im hinteren Paarkreuz ist.

Da das Spiel auf Wunsch von Gomaringen um 1 Stunde nach hinten verlegt wurde und auf Grund des hartnäckigen Widerstandes von Gomaringen etwas länger dauerte als erwartet, kam man erst um 23.00 Uhr zum Einkehren in das sehr geschätzte Sportheim mit dem früheren Wirt aus dem Sportheim in Ergenzingen.

 

Mit dem klaren Sieg gegen den TSV Talheim rückte die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen auf die 2. Position in der Tabelle der Kreisliga B vor und bleibt damit dem Tabellenführer TTC Hechingen auf den Fersen. Das Heimspiel bot auch die Gelegenheit, Ottmar Baur den ersten Einsatz in der 5. Mannschaft zu ermöglichen, den er mit einem ungefährdeten Sieg im Doppel zusammen mit Markus Pfeffer und seinem Sieg im Einzel mit Bravur absolvierte. Lediglich Jochen Probst musste gegen Heumesser in einen 5. Satz, den er, nachdem er die Anweisung von Ottmar, dem Gegner auf den Bauch zu spielen, konsequent umsetzte, allerdings dann klar gewann.

TTC Ergenzingen 5 - TSV Talheim 1     9:0

 

Nach der Niederlage der 5. Mannschaft gegen Rangendingen war klar, gegen Mössingen muss unbedingt gepunktet werden, wenn man um den Aufstieg im Rennen bleiben will. Nach den Eingangsdoppeln führte man erwartungsgemäß 2:1. Doch diesmal verlor das bis dahin ungeschlagene Doppel Steegmüller/Jung während die beiden anderen Doppel Pfeffer/Schach und Probst/Schnee gewannen. In den Einzelspielen ließen Rainer Steegmüller (2), Jochen Probst (2)und Benedikt Schach (1) nichts anbrennen und gewannen jeweils klar ihre Spiele. Sowohl Markus Pfeffer als auch Eugen Jung mussten ihrer derzeitigen Formschwäche Tribut zollen und verloren jeweils eines ihrer beiden Einzelspiele. Den 4. Punkt erspielte sich Mössingen gegen Leander Schnee, der gegen den sicheren Abwehrspieler Günter Dürr mit seinem Angriffsspiel zwar schöne Ballwechsel produzierte, aber letztlich doch recht knapp im 4. Satz verlor.

 


Eine nicht erwartete Niederlage musste die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen gegen den TTC Rangendingen einstecken. Nach den Eingangsdoppeln war alles noch im grünen Bereich, da sowohl Steegmüller/Jung als auch Schach/Miller ihre Doppel zum Teil recht klar gewinnen konnten. Lediglich das Doppel Pfeffer/Probst musste sich gegen ihre Gegner geschlagen geben. In den anschließenden Einzeln deutete sich allerdings schon an, dass bei dem Gastgeber am heutigen Tag nicht alles rund läuft. Vor allem bei Markus Pfeffer, Eugen Jung und Tobias Miller lief überhaupt nichts zusammen, so dass sie völlig ungewohnt alle ihre Einzelspiele verloren. Nur Benedikt Schach spielte an diesem Tag souverän auf und gewann seine beiden Spiele. Rainer und Jochen konnten wenigstens ein Einzel gewinnen, was aber nicht reichte, um die Niederlage gegen Rangendingen abzuwenden.

TTC Ergenzingen 5 - TTC Rangendingen 1     6:9

 

 

 

Im Spiel gegen TV Belsen II sah es zunächst nicht gut aus für die 5. Mannschaft. Nach den Eingangsdoppeln und der Niederlage von Rainer Steegmüller gegen die Nummer 1 von Belsen war man plötzlich mit 1:3 im Rückstand. Lediglich Stegmüller/Jung konnten mit 3:0  ihr Doppel gewinnen, während die beiden anderen Doppel  jeweils im 5. Satz an die Gastgeber gingen. Das war dann allerdings der letzte Punkt, den der TTC den Gastgebern überließ. Die folgenden Einzel von Markus Pfeffer (2) Rainer Steegmüller, Eugen Jung (2),Benedikt Schach, Tobias Miller und Leander Schnee wurden gewonnen, so dass doch noch ein klarer Sieg der 5. Mannschaft zustande kam.

 

Das 2. Spiel der 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen endete mit einem klaren 9 : 0 Sieg gegen die mit 3 Ersatzspielern angetretenen Mannschaft des TSG Bodelshausen. Lediglich 5 Satzgewinne ließ der TTC zu, so dass man frühzeitig zum Duschen kam und im Atlantico den Spielgewinn feiern konnte.

TTC Ergenzingen 5 : TSG Bodelshausen 1     9: 0

 

 

Im ersten Spiel der neuen Runde gegen den Mitfavoriten für den Aufstieg, den TTC Hechingen, gab es für die 5. Mannschaft des TTC Ergenzingen nach dem Aufstieg eine etwas zu hoch ausgefallene Niederlage, zumal Tobias Miller sein 2. Spiel und damit den 5. Punkt bereits erspielt hatte. Beide Mannschaften waren gleichwertig, so dass ein Unentschieden an sich gerechtfertigt gewesen wäre. Aber das Glück hatte an diesem Tag ausschließlich Hechingen für sich gepachtet.  Von insgesamt 13 Verlängerungen gewann Hechingen allein 11 mal. Besonders Eugen Jung war davon betroffen, der von seinen 5 Verlängerungssätzen alle 5 Sätze verlor.

TTC Hechingen 1 - TTC Ergenzingen 5     9:4