Mit dem TSV Altenburg wartete der direkte Verfolger und damit die härteste Nuss auf die 1. Jungenmannschaft am letzten Vorrundenspieltag. Und wie schon in der ganzen Saison zeichnete sich die Mannschaft durch Geschlossenheit aus. Sowohl die Doppel, als auch die Einzel wurden in jedem Durchgang geteilt. Am vorderen Paarkreuz hatte Sascha Schwerstarbeit zu verrichten, den er gewann beide Einzel im 5. Satz. Leider ohne Sieg blieb dabei Johannes. Nick siegte im ersten Durchgang souverän, eher er im zweiten Einzel die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Im letzten Einzel des Spiels war es dann Martin, der das Unentschieden sichern musste. Und diese Aufgabe meisterte er nervenstark und sichte unter lautem Jubel die Meisterschaft.

im zweiten Spiel gegen Sondelfingen war die Mannschaft deutlich überlegen und siegte mit 6:1. Nach dieser tollen Vorrunde und 13:1 Punkten darf die Mannschaft nun in der Rückrunde in der Bezirksklasse aufschlagen.

 

Mit zwei weiteren Siegen baut die 1. Jungenmannschaft ihr Punktekonto auf 10:0 Punkten in der Bezirksklasse aus.

Gegen Betzingen war vor allem das vordere Paarkreuz mit Sascha Lörwald und Johannes Richter Garant für den Sieg. Den alle 4 Einzel gewannen sie und zusammen auch noch das Doppel. Während Sascha mit jeweils 3:0 siegte und seine gute Form unter Beweis stellte war Johannes der Marathonmann. In beiden Spielen lag er in den Sätzen zurück, kam wieder zurück und siegte jeweils in 5 Sätzen. Den letzten Punkt zum 6:2 Sieg steuerte Nick mit einem knappen 4-Satz-Sieg bei.

Der TTC Reutlingen 4 konnte leider nur mit 3 Spielern antreten und so war man von Anfang an im Vorteil. So gab es doch relativ schnell einen 6:0 Sieg, bei dem nur Sascha bei seinem 13:11 Erfolg im 5. Satz knapp vor einer Niederlage stand. Das Doppel und die Einzel von Johannes und Martin waren mit 3:0 dann eine sichere Beute.

Nun gilt es die gute Form zu halten um am letzten Spieltag den Aufstieg zu schaffen.

 

 

 
Beim ersten Spieltag der neuen Saison kam die 1. Jungenmannschaft aus Dettenhausen mit der Maximalausbeute von 6:0 Punkten heim. Gegen die nur mit 3 Spielern angetretenen Gastgebern tat man sich lange sehr schwer. Nur gut das zu Beginn Sascha und Johannes ihr Doppel gewannen. Durch das andere kampflose Doppel stand es bereits 2:0- Nun ging erstmal gar nichts. Alle 3 folgenden Einzel wurden mehr oder weniger deutlich verloren. Ein weiterer kampfloser Sieg brachte das 3:3. Als dann noch Sascha verlor wurde es richtig eng. Doch Johannes und Nick behielten die Nerven und siegten jeweils in 4 Sätzen zum 5:4. Dadurch war die Partie entschieden. Der dritte kampflose Sieg brachte das 6:4.

Im zweiten Spiel gegen Sonnenbühl tat man sich deutlich leichter. Lediglich ein Spiel wurde verloren. Alle anderen Doppel und Einzel wurden von Sascha, Johannes, Nick und Martin jeweils mit 3:0 gewonnen. Das dritte Spiel kam leider nicht zustande. Der VfL Pfullingen hatte aufgrund Spielermangel abgesagt.