Der Ersten glückt der Rückrundenauftakt

geschrieben von

Der TTC Ergenzingen ist mit einem klaren 9:2 Erfolg gegen den Tabellenletzten TSG Lindau-Zech in die Rückrunde der Tischtennis Verbandsklasse gestartet. „Wir kennen die Lindauer seit Jahren. Die sind an sich eine starke Mannschaft, die dieses Jahr immer wieder mit personellen Problemen zu kämpfen hat. Wir hatten daher trotz des Tabellenstandes großen Respekt vor ihnen und sind sehr glücklich, erfolgreich in die Rückrunde gestartet zu sein.“, sagte ein zufriedener Mannschaftsführer Christoph Hörmann. Wieder einmal glückte den Ergenzingern mit den Stammdoppeln C. Hörmann/ Schulz, Frank/ Raff und M. Hörmann/ Kaiser ein perfekter Start ins Spiel: alle Doppel gewannen und sorgten so bereits früh in der Partie für eine Vorentscheidung. „Diese drei Doppel sind schon eine große Waffe und bestimmt ein Hauptgrund warum es dieses Jahr so gut bei uns läuft.“, analysierte Christoph Hörmann.

Zum Ergenzinger Erfolg trug jeder Spieler genau einen Einzelsieg bei. Am vorderen Paarkreuz unterlagen Christoph Hörmann und Moritz Schulz jeweils dem glänzend aufgelegten Spitzenspieler der Gäste, Reisch, während sie gegen Richter beide gewinnen konnten. Am mittleren Paarkreuz gelang Markus Frank ein knapper Sieg gegen Rupflin und Jochen Raff besiegte Pudlo mit seinem harten Konterspiel in vier Sätzen. Am hinteren Paarkreuz überzeugten Robin Kaiser und Michael Hörmann bei ihren Siegen gegen Herrmann und Ammann auf ganzer Linie. „Insbesondere der erste Einsatz meines Bruders Michael in dieser Saison freut mich besonders. Dass er dann noch stark spielte und sein Spiel gewann ist das Sahnehäubchen oben drauf.“, sagte Christoph Hörmann.

Am nächsten Wochenende hat der TTC Ergenzingen spielfrei ehe er am Fasnetssonntag beim TTC Ottenbronn antritt.

Gelesen 269 mal