Saisonabschlussbericht 3.Mannschaft 2019/2020

geschrieben von

Nach einem guten dritten Platz in der vorherigen Bezirksligasaison, als viele Mannschaften eng beisammen und auf ähnlichem Niveau agierten, wollte man dieses Jahr wieder von Anfang an oben dabei sein um die Aufstiegsränge immer im Blick zu behalten.

Dennoch verlief der Rundenauftakt alles andere als optimal, als man zuhause nach einer zwischenzeitlichen 7:5 Führung gegen starke Mittelstädter  noch eine Niederlage hinnehmen musste. Der Trainingsrückstand und die fehlende Matchpraxis waren jedem mehr oder weniger stark anzusehen, allerdings galt dasselbe natürlich auch für den Gegner.

Aber dieses Ergebnis schien kein Dämpfer gewesen zu sein, ganz im Gegenteil, schon 2 Wochen später gelang uns mit einer deutlichen Leistungssteigerung ein recht souveräner 9:3 Erfolg gegen den TSV Sondelfingen, welcher am Ende der vorzeitig abgebrochenen Saison auf Platz 1 stehen sollte.

Ab diesem Spiel waren die Rädchen in unserem Teamgefüge intakt und es bildete sich eine starke Mannschaft welche sich super verstand und dessen größte Stärke die mannschaftliche Ausgeglichenheit war.

Gepaart mit einem starken vorderen Paarkreuz (Marc, Fabian/Rolf), einem guten Spitzendoppel (Fabian & Johannes (8:1 Bilanz)), starken Ersatzspielern aus der 4.Mannschaft (Ingo, Günter) und einem alles überragenden Elmar, der am hinteren Paarkreuz ein sicherer Punktegarant war und uns in engen Situationen zum Sieg verhalf (15:2 Bilanz), standen wir trotz der Auftaktpleite am Ende der Vorrunde ganz oben und konnten übergreifend 10 Spiele am Stück gewinnen.

Vieles lief darauf hinaus, dass es am letzten Spieltag zum Showdown gegen Sondelfingen kommen würde, welche sich zur Rückrunde mit Ingolf Klett verstärkt hatten. Doch dann musste man zuerst am 12.3 ersatzgeschwächt Weilheim zu einem 9:7 Erfolg gegen uns gratulieren und tags darauf wurde die Tischtennisssaison erst unterbrochen und später frühzeitig beendet.

So blickt man am Ende auf eine Bilanz von 10 Siegen und 2 Niederlagen, was uns den 2. Platz beschert. Marc und Fabian schafften durch konstant gute Leistungen den Sprung in die zweite Mannschaft, wo sie sich nächstes Jahr in der Landesliga messen dürfen.

Rückblickend war es ein Tischtennisjahr, welches nicht nur wegen der vielen Erfolge sehr viel Spaß gemacht hat, sondern vor allem weil jeder einen Teil dazu beigetragen hat und die Mischung aus Ehrgeiz und Spaß am Sport jede Woche gestimmt hat.

Gelesen 140 mal