Bericht zu den Kreismeisterschaften 2020 - jetzt mit allen Ergebnissen

geschrieben von

Der TTC Ergenzingen war am vergangenen Wochenende Ausrichter der Tischtennis - Kreismeisterschaften des Sportkreises Tübingen-Hechingen. Dabei konnten sich die Ergenzinger erneut auf das bestens eingespielte Organisationsteam um Ingo Schäfer, Markus Pfeffer, Eugen Jung und Werner Brausewetter verlassen. Im Vergleich zum Vorjahr nahmen  5 Teilnehmer mehr teil, insgesamt gingen 147 Tischtennispieler an den Start. Dennoch erscheinen z.B. die 12 Teilnehmer bei den Herren A oder die insgesamt 69 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen sehr wenig im Vergleich zu den möglichen aktiven Spielern im Mannschaftsspielbetrieb. 

Am Samstag traten die Jugendlichen an und ermittelten ihre Sieger. Insgesamt kamen die Sieger hier aus vielen verschiedenen Vereinen. In der Jugend U11 Konkurrenz konnte sich Mika Christner vom SV Weilheim den Titel erspielen, in der U12 Konkurrenz gewann Paul Renz vom TSV Gomaringen, bei U13 siegte Levi Rau vom TV Derendingen und in der U15 Konkurrenz gewann Lysander Kiosoglou vom SV Tübingen. In der U18 Konkurrenz der Jugendlichen konnte sich am Ende Jakob Gönner vom SV Tübingen durchsetzen, der auch die Doppelkonkurrenz gemeinsam mit seinem Partner Hannes Hüttner (SV Tübingen) gewann. Bei den Mädchen U18 gewann Johanna Rittberger vom SV Weilheim, im Doppel konnte die Paarung Pia Ida Ritter und Julia Steck vom TSV Burladingen siegen.

Am Sonntag spielten dann die Erwachsenen um die Sieger. Bei den Damen gewann Caroline Dold vom TSV Kiebingen vor Debora Isoldi vom TTC Hechingen. Der Herren A Wettbewerb war fest in den Händen des Ausrichters TTC Ergenzingen. Am Ende gewann Moritz Schulz im Finale gegen Robin Kaiser den Titel. Den gemeinsamen dritten Platz teilten sich Dominik Schnaidt und Marc Schenk ebenfalls vom TTC Ergenzingen. Der Titel im Doppel ging überraschenderweise an die Paarung Fabian Schnaidt und Johannes Gollub vom TTC Ergenzingen, die die höher eingeschätzte Konkurrenz bezwang. In der größten Konkurrenz des Turniers, den Herren B mit 27 Teilnehmern, gewann am Ende eines langen Turniers mit Günter Hauser ebenfalls ein Spieler vom TTC Ergenzingen. Den Doppeltitel holten sich Ralf Subik und Luis Eberhart vom TTC Stein. Im Herren C Einzelwettbewerb gewann Dominik Schnell vom TTC Grosselfingen, den Doppeltitel gewannen Alexander Weber und Thomas Willmann vom TTC Ofterdingen. Den Titel bei den Herren D gewann Gerhard Bux vom SV Tübingen, im Doppel siegte die Paarung Andreas Noack/ Vedi Okur (TTC Hechingen/ SV Tübingen).

Die meisten Teilnehmer stellten bei den Erwachsenen nach dem Ausrichter TTC Ergenzingen, der TTC Stein und der SV Tübingen. Bei den Jugendlichen stellten der TV Rottenburg, der SV Weilheim, der TV Derendingen und der TSV Gomaringen die meisten Teilnehmer.

„Es war wieder ein langes Turnier, das wir aber mittlerweile mit viel Routine durchführen und den Teilnehmern ein tolles Turnier bieten können. Natürlich würden uns wieder mehr Teilnehmer wünschen, aber es war nichtsdestotrotz ein tolles Turnier mit verdienten Siegern und viel Spaß am Sport“, sagte Vorstand Eugen Jung vom TTC Ergenzingen.

zu den Ergebnissen

   
Gelesen 470 mal