Handicap zu groß für die Zweite

geschrieben von

Unter ganz schlechten Vorzeichen stand das Spiel für die Zweite in Gomaringen. Zum einen fehlten Dominik und Peter, zum anderen ist Rolf weit weg von einer Form. Dazu kam noch das Alex praktisch nach einer mehrtätigen Klausur direkt von einem Auto ins nächste Auto sprang und sich in den Dienst der Mannschafts stellte.

So begann das Spiel mit einem 1:2 Rückstand. Während Fabius und Roland eine blitzsaubere Leistung zeigten, war bei Alex und Rolf das genaue Gegenteil zu sehen. Ohne jede Chance gingen sie vom Tisch. Und als auch noch Thorsten/Elmar durchaus vorhandene Chancen vergaben war der Rückstand perfekt und schon waren wir unter Druck.

Kampfgeist, gepaart mit guten Blockbällen zeigte Fabius. Dabei bog er einen 0:2 Satzrückstand noch um. Am Nebentisch war Alex einfach nicht in der Lage eine normale Form an den Tag zu legen und so hatte der Rückstand weiter Bestand. In der Mitte zeigte Roland mit seinem schönen Halbdistanzspiel welch Potential er hat und bleibt damit in dieser Saison weiter unbesiegt. Rolf ist dagegen weit weg von seinem eigentlichen Potential. Immerhin kämpfte er wie in alten Zeiten, wehrte 7 Matchbälle ab, es reichte allerdings nicht.

Als dann auch noch Thorsten trotz gutem Spiel verlor hatte Elmar gehörigen Druck. In einem seltenen Zeitspiel unterlag er jedoch und beim Stand von 3:6 ging es in die zweite Einzelrunde. Hier ging es schnell zu Ende. Fabius kämpfte zwar, aber sein Gegenüber spielte sich in einen wahren Rausch. Bei Alex war es das gleiche wie im ersten Spiel. Es ging einfach nichts. Und so war es weitere Niederlage von Rolf die den Endstand von 3:9 bescherte.

Am nächsten Samstag muss im Spitzenspiel gegen Nusplingen eine deutliche Leistungssteigerung her, sonst gibt es auch dort eine Niederlage.

 

Gelesen 2265 mal