Erste bleibt zu Hause ungeschlagen

geschrieben von

Der TTC Ergenzingen hat sein letztes Punktspiel in der Tischtennis Verbandsklasse gegen den SSV Ulm mit 9:4 gewonnen. Damit haben die Ergenzinger alle Heimspiele der laufenden Saison siegreich gestaltet und sind seit über eineinhalb Jahren zu Hause ungeschlagen.

Im Spiel gegen die Ulmer gelang jedem Ergenzinger Akteur mindestens ein Einzelerfolg.  „Es war schön, dass wir heute nochmal einen Sieg feiern konnten und dass jeder Spieler ein Einzel gewann. Damit können wir mit einem guten Gefühl in die Relegation gehen“, resümierte Jochen Raff, der als Einziger beide Spiele gewinnen konnte und damit seine Rückrundenbilanz auf beeindruckende 12:1 Siege ausbaute. Gemeinsam mit Markus Frank stellte Jochen Raff in der abgelaufenen Saison auch ein hervorragendes Zweierdoppel, die im schwierigen Spiel gegen das gegnerische Spitzendoppel insgesamt 10:5 Siege holten. So gelang den beiden Ergenzingern am Sonntag auch ein beachtlicher 3:2 Erfolg über das Ulmer Spitzendoppel Elseberg/ Sill, die damit die erste Niederlage der laufenden Saison kassierten. Das Ergenzinger Spitzendoppel Christoph Hörmann und Moritz Schulz demonstrierte gegen die Paarung Waadallah/ Krüger ebenfalls ihre außergewöhnliche Stärke bei ihrem 3:0 Sieg. Am Ende der Saison bilanzieren die Beiden als bestes Doppel der Liga bei 18:1 Siegen.

„Jetzt gilt es die Spannung in Richtung der Relegation wieder aufzubauen und dann eventuell die Überraschung zu schaffen. Wir wollen auf jeden Fall bereit sein“, blickte Jochen Raff voraus.

In drei Wochen treten die Ergenzinger als Tabellenzweiter in der Relegation gegen den Zweiten der Verbandsklasse Nord und den Neunten der Verbandsliga zum Dreierturnier an. Der Sieger erhält einen Startplatz in der Verbandsliga, der Zweite und Dritte treten in der kommenden Saison in der Verbandsklasse an.

Gelesen 271 mal