die Erste ist weiterhin auf Kurs

geschrieben von

Der TTC Ergenzingen hat das Derby gegen den VFL Herrenberg mit 9:2 gewonnen und sein Punktekonto in der Tischtennis Verbandsklasse auf 24:4 Zähler erhöht. Damit liegt der TTC Ergenzingen weiterhin auf dem ersten Platz, hat aber im Vergleich zum Konkurrenten VFL Sindelfingen (21:3 Punkte) einen Minuszähler mehr auf dem Konto.

„Es geht momentan immer darum, keine Punkte abzugeben und die Siege irgendwie einzufahren, um die Chance auf die Meisterschaft aufrecht zu erhalten. Das ist uns heute wieder gut gelungen.“, sagte Michael Hörmann, „Nachdem wir uns in der Hinrunde gegen Herrenberg noch sehr schwer getan hatten, war das heute eine deutliche Leistungssteigerung.“

So kam zu keinem Zeitpunkt der Partie wirklich Spannung auf: Am vorderen Paarkreuz gewannen Christoph Hörmann und Moritz Schulz alle vier Spiele klar gegen den ehemaligen Ergenzinger Domenico Sanfilippo und Christian Tomsic. In der Mitte spielte Jochen Raff nach einem 1:2 Satzrückstand gegen Hering seine ganze taktische Raffinesse aus und bezwang seinen Gegner noch mit 11:7 im fünften Satz. Damit bleibt er in der Rückrunde weiter ungeschlagen bei nun 7:0 Siegen. Am hinteren Paarkreuz kommen Robin Kaiser und Michael Hörmann immer besser in Form und bezwangen ihre Gegner Herr und Götzner so jeweils mit 3:1 Sätzen.

„Nächste Woche steht das Derby gegen Rottenburg an. Da müssen wir nochmals unsere beste Leistung abrufen, um zu gewinnen. Sie kommen derzeit immer besser in Form und dieses Derby ist immer etwas ganz Besonderes. Da interessiert der Tabellenstand nicht.“, erklärte Michael Hörmann.

Gelesen 325 mal