TTC Ergenzingen behält im Stadtderby klar die Oberhand

geschrieben von

Die Niederlage vom Vortag schon fast vergessen, zeigte der TTC Ergenzingen im Stadtderby gegen den TV Rottenburg eine  souveräne Vorstellung und gewann mit 9:1. „Bei einem Derby sind die Tabellenränge fast egal, da kann immer alles passieren. Wir müssen hellwach und von Anfang an voll fokussiert sein!“, mahnte Jochen Raff vorab.

So sollte dieses Mal ein deutlich besserer, doch keinesfalls optimaler Start gelingen. Christoph Hörmann und Moritz Schulz dominierten Igor Bazilyuk und Yannick Boekle in drei Sätzen, Steffen Leuze und Jochen Raff hielten das Rottenburger Spitzendoppel Peter Fischer und Markus Leske in Schach. Fabian und Dominik waren gegen Martin Geske und Tobias Susok völlig von der Rolle und unterlagen in fünf Sätzen.

In den Einzelbegegnungen zeigten sich die Ergenzinger sowohl spiel- als auch nervenstark, jede der folgenden sieben Partien wurde zugunsten der Hausherren entschieden. Besonders für Christoph Hörmann und Jochen Raff waren die Erfolge keine Selbstläufer. Gegen Markus Leske konnte Christoph nicht durchgängig sein bestes Spiel zeigen, so kämpfte sich sein Gegenüber wieder und wieder ins Match und forderte den Entscheidungssatz. Dieser war geprägt von sehenswerten Topspin gegen Block Duellen und bot den Zuschauern Spannung bis zum letzten Punkt. Beim Stand von 10:9 verwandelte Christoph Hörmann zur Freude seiner Mannschaftskammeraden den erlösenden Matchball. Ähnlich erging es Jochen gegen Yannick Boekle. Letzterer zeigte sich phasenweise völlig unbeeindruckt von dem Block- und Schussspiel des Ergenzingers und setzte Jochen immer wieder mit gefährlichen Topspins unter Druck. So stand Jochen beim Stand von 5:8 im Entscheidungssatz bereits mit dem Rücken zur Wand, ehe er sich auf seine Stärken besann und das Spiel für sich entscheiden konnte. Nachdem auch der Rest der Mannschaft seine Aufgaben erfüllte war es an Christoph, den Schlusspunkt im Topspiel gegen Peter Fischer zu setzen. Und nach vier sehenswerten Sätzen war eben jenes vollbracht und der 9:1 Erfolg perfekt.

„Wir haben heute alle eine saubere Leistung zeigen können. Jetzt werden wir fleißig weiter trainieren, bevor es nach Ostern in die finale Phase der Saison geht. Dann wollen wir uns noch einmal von unserer besten Seite präsentieren!“, schaute Christoph Hörmann voraus.

Gelesen 209 mal