Vereinsmeisterschaften 2019: erneut eine tolle Veranstaltung

geschrieben von

Am vergangenen Samstag, den 06.07.19, fand die diesjährige Vereinsmeisterschaft des TTC Ergenzingen statt. Bei sommerlichen Temperaturen traten bei den Erwachsenen 24 Spieler an. Unter der Leitung der Organisatoren Thorsten Ott und Christoph Hörmann, die die Rolle des langjährigen Organisators Rolf Miller übernahmen, wurden die Spieler auf vier 6er Gruppen aufgeteilt. Hier setzten sich in allen Gruppen die Favoriten durch. Die vier Spieler der ersten Mannschaft Christoph Hörmann, Jochen Raff, Moritz Schulz und Robin Kaiser gewannen ihre Gruppen souverän und die zweiten Plätze wurden von Markus Frank und den Nachwuchsspielern Dominik Schnaidt (17 Jahre), Fabius Gustedt (16 Jahre) und Marc Schenk (20 Jahre) belegt. „Es ist erfreulich, wie toll sich unsere eigenen Nachwuchsspieler entwickeln und entwickelt haben. Neben den drei Genannten sind auch noch weitere junge Spieler auf einem guten Weg und verbessern sich kontinuierlich. Wir sind da als Verein in einer tollen Lage“, sagte Christoph Hörmann. Die Viertelfinals waren dann trotz allem eine klare Angelegenheit der favorisierten Spieler. Im Halbfinale gewann anschließend Moritz Schulz gegen Jochen Raff und Christoph Hörmann behielt gegen Robin Kaiser die Oberhand. So trafen sich zum wiederholten Male Moritz Schulz und Christoph Hörmann im Finale. In einem ausgeglichenen Spiel ging Moritz Schulz im fünften Satz mit 5:0 in Führung, doch riss bei ihm von einem auf den anderen Moment der Faden und Christoph Hörmann konnte das Spiel drehen und triumphierte zum nun bereits neunten Mal bei den Vereinsmeisterschaften.

Die Dritt- und Viertplatzierten jeder Gruppe spielten ebenfalls eine KO-Runde aus. In dieser setzte sich überraschenderweise die einzige Frau des Turniers, Silvia Kuhnle-Hartmann, durch. Sie bezwang im Finale Thorsten Ott. Im KO-Feld der Fünft-und Sechstplatzierten gewann im Finale im Duell zweier Spieler der fünften Mannschaft Jochen Probst mit 3:2 Sätzen gegen den langjährigen Vorstand des Vereins, Eugen Jung.

Im Doppelwettbewerb, in dem die Spieler anhand der Platzierung im Einzel gesetzt wurden und in dem anschließend ein Spieler der stärkeren Hälfte einem der schwächeren Hälfte zugelost wird, setzten sich mit Dominik Schnaidt (2. Mannschaft) und Dennis Hospach (4. Mannschaft)  die Paarung durch, die nach der Auslosung auf dem Favoritenzettel ganz oben stand. Im Finale gegen Silvia Kuhnle-Hartmann und Benedikt Schach mussten sie aber hart kämpfen ehe der knappe Erfolg feststand.

Bei den Jugendlichen traten in diesem Jahr lediglich sieben Spieler an. Es gewann Nick Probst vor Martin Schweizer und Hannes Lang.

Nach einem langen und intensiven Turnier klang der Abend bei Leberkäse, leckeren Salaten und guten Getränken gemütlich aus.

 

Ergebnislisten:

Einzel Aktive:

1. Christoph Hörmann

2. Moritz Schulz

3. Jochen Raff/ Robin Kaiser

5. Markus Frank/ Dominik Schnaidt/ Fabius Gustedt/ Marc Schenk

9. Silvia Kuhnle-Hartmann

10. Thorsten Ott

11. Dennis Hospach/ Fabian Schnaidt

13. Christopher Lorch/ Benedikt Schach/ Günter Hauser/ Johannes Gollub

17. Jochen Probst

18. Eugen Jung

19. Kevin Gamp/ Johannes Richter

20. Heiko Lang/ Marco Carruso/ Werner Brausewetter

 

Einzel Jugend:

1. Nick Probst

2. Martin Schweizer

3. Hannes Lang

4. Dusan Tomic

5. Björn Holocher

6. Max Lang

7. Jan Ukrainsky

 

Doppel Aktive:

1. Dennis Hospach/ Dominik Schnaidt

2. Benedickt Schach/ Silvia Kuhnle-Hartmann

3. Fabian Schnaidt/ Christopher Lorch & Marco Carruso/ Christoph Hörmann

5. Jochen Probst/ Moritz Schulz & Markus Frank/ Kevin Gamp & Günter Hauser/ Johannes Gollub & Robin Kaiser/ Eugen Jung

Gelesen 170 mal