Ergenzinger Youngsters beim "BÄRA-CUP" erfolgreich

geschrieben von

 

Trotz Schneefall und eisiger Kälte machten sich am vergangenen Samstag Johannes, Fabian, Fabius und Dominik in den frühen Morgenstunden auf, um den TTC Ergenzingen beim diesjährigen „BÄRA-CUP“, einem Zweier-Turnier veranstaltet vom TSV Nusplingen, zu vertreten.

Nach kleineren Umwegen traf man dann doch noch rechtzeitig und gut gelaunt in der Nusplinger Sporthalle ein, es konnte endlich losgehen.

Den Anfang machten Fabian und Johannes, die schon im ersten Spiel nach Punkteteilung in den Einzeln ihre Doppelstärke demonstrierten und knapp mit 2:1 siegten. Die beiden folgenden Spiele entschieden sie dann klar für sich und zogen als Gruppenerster in die K.O.-Runde ein.

Nach geschlagenen drei Stunden Wartezeit starteten auch Dominik und Fabius in das Turnier. Nach einem holprigen Start konnte man zunächst einen knappen Zittersieg gegen eine der vielen Mannschaften des Gastgebers einfahren, im zweiten Spiel setzten sie sich dann doch klar durch und erreichten ebenfalls ohne Niederlage die Achtelfinals.

In der K.O.-Runde wurde nun auf drei Gewinnpunkte gespielt.

Hier spielten Fabian und Johannes groß auf. Zwar mussten sich beide dem Spitzenspieler des TTC Tailfingen-Margrethshausen geschlagen geben, seinen Partner bezwangen beide aber recht sicher und wussten erneut im Doppel zu überzeugen. Durch etwas Lospech bekamen sie es dann im Viertelfinale mit den Favoriten und späteren Turniersiegern vom TTC Rottweil stand, und die Ergenzinger Jungs erwischten einen guten Start; Johannes zeigte erneut eine tolle Leistung, gegen den klar favorisierten Gerd Müller reichte es leider trotzdem nicht. Fabian zeigte sein bestes Spiel und gewann klar gegen den Materialspieler Stefan Reichelt. Danach waren die Rottweiler doch eine Klasse besser.

Für Fabian und Johannes endete das Turnier auf einem fünften Platz, der dieser grandiosen Leistung nicht gerecht wurde.

Dominik und Fabius steigerten sich nach der Gruppenphase deutlich und siegten im Achtel-, als auch im Viertelfinale mit 3:0. Im Halbfinale bekamen sie es dann ebenfalls mit den Rottweilern zu tun, leider war auch der Spielverlauf nahezu identisch. Auch Dominik siegte gegen Reichelt klar, Fabius musste sich Müller nach großem Kampf ebenfalls geschlagen geben. Im Doppel waren sie dann chancenlos und Dominik besiegelte mit seiner Niederlage gegen Müller das Ausscheiden der Beiden. 

Dominik und Fabius beendeten das Turnier auf einem tollen dritten Platz.

Um diese tollen Leistungen zu feiern, ließ man den Tag noch gemütlich und dank Experte Fabian auch recht günstig bei McDonald`s ausklingen

Schlussendlich war es ein schöner Tag für uns, an dem wir viel Spaß hatten und uns gut für die kommende Rückrunde vorbereiten konnten.

Ein besonderer Dank gilt Johannes, der den Tag hervorragend geplant hat und die Mannschaft bei Schnee und glatter Straße sicher hin und zurück chauffierte.

 

 

 

 

Gelesen 234 mal