Mit einem 5:5 gegen den FC Mittelstadt und einem 0:7 gegen Altenburg beendete die Mädchenmannschaft schon die Rückrunde.

Gegen Mittelstadt war es vor allem die wieder genesene Marie die wichtige Puntek holte. So blieb sie in allen 3 Spielen ungeschlagen. Als dann auch noch Paula 2 Siege einfuhr war das Unentschieden gesichert. Auch Leonie war in einem Spiel auf Augenhöhe, zu einem Sieg reichte es leider nicht.

Ohne Chance waren die Mädels gegen die Spitzenmannschaft aus Altenburg. Lediglich 3 Satzgewinne konnten verzeichnet werden.

Mit insgesamt 14:28 Punkten in der gesamten Saison kann man mit der neu gegründeten Mannschaft sehr zufrieden sein.

Mädels, das habt ihr gut gemacht !!

Leider musste die Mädchenmannschaft beim Spiel in Weilheim auf die erkrankte Nr. 1, Marie, verzichten. So kam es wie es kommen musste. Mit 0:6 ging die Partie verloren. Doch Paula, Alesia und Leonie kämpften und jede konnte auch einen Satzgewinn verbuchen. Zu einem Einzelsieg reichte es jedeoch leider nicht.

Und was am wichtigsten war, sie haben sich trotzdem dem Spaß am Tischtennis nicht nehmen lassen und auf der Heimfahrt waren schon wieder viele Themen im Gespräch.

Nachdem die Mädels den Jugendleiter angesichts der Ankündigung zur frühen Abfahrt am Samstag Morgen zum Spieltag in Gammertingen noch mit ungläubigen Augen angeschaut hatten waren sie dann topfit am Start.

Zuerst gab es ein 6:1 gegen Mägerkingen und dann folgte ein noch deutlicherer Sieg mit 6:0 gegen Steinhilben.

Gleich zu Beginn gegen Mägerkingen sollte die Niederlage zum 1:1 der einzigste Gegenpunkt an diesem Tag sein. Danach spielten alle groß auf. Lediglich 2 Satzverluste mussten bis zum 6:1 Sieg noch hingenommen werden. Gegen Steinhilben wurde es dann noch deutlicher. Marie, Paula und Leonie gewannen ohne einen einzigen Satzverlust.

Gratulation Mädels - auf diese Leistung kann aufgebaut werden und das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. :-)

Am Samstag den 24.2.18 zeigten Marie Probst, Paula Samsel und Leonie Kreuscher eine sehr gute Leistung gegen Zwiefalten. Das erste Doppel gewannen Marie und Paula klar 3:0. Leonie gewann zum ersten Mal gleich 2 Spiele! Insgesamt ging das Spiel 6:1 für die Mädchen aus. Doch der Erfolg nahm leider ein schnelles Ende mit der nächsten Mannschaft, Bernloch. Hier wurde das erste Doppel von Leonie und Paula 0:3, aber immer in knappen Sätzen verloren. Marie und Paula gewannen jeweils noch ein Spiel, doch leider gewannen doch die überlegenen Bernlocher. Die Mädchen waren sehr glücklich über ihren Sieg, und belohnten sich mit einem Besuch bei McDonalds. Im Sonnenuntergang und dem glitzernden Schnee kamen alle wieder glücklich und gesund nach Hause, und aus einem ganz normalen Tag wurde ein unvergessliches Erlebnis.

 

Einen richtigen fight lieferte sich die Mädchenmannschaft gegen Rommelsbach. Nach 2 Stunden Spielzeit stand dann ein 5:5 Unentschieden auf dem Spielberichtsbogen. Richtig gut spielte dabei Marie Probst, die zusammen mit Paula Samsel das Doppel gewann und auch alle 3 Einzel für sich entscheiden konnte. Den 5. Punkt holte Paula. Leider ohne Erfolgserlebnisse blieben Alesia Goubet und Leonie Kreuscher. Doch die beiden sind auch noch nicht so lange dabei.

Gegen Neuhausen lief es zu Beginn noch gut. Wieder siegten Marie und Paula im Doppel. Und Marie brachte die Mannschaft mit 2:1 in Führung. Das war es dann für eine Weile. Vier Niederlagen ind Folge wurden nur noch von einem Sieg von Paula unterbrochen, ehe das Endergebnis von 3:6 feststand.

Einen super Abschluss der Vorrunde gab es für die jungen Mädels des TTC. Dabei traten die Mädels erstmal zur Viert an, den erfreulicherweise kam Alesia Goubet dazu.

Gegen Bernloch, nur mit 2 Spielerinnen am Start, gab es beim 0:6 nicht viel zu holen. Zu stark waren die Gegnerinnen.

Dafür spielten die Mädels gegen Mägerkingen groß auf und siegten mit 6:2. Erwähnens- und lobenswert sind hier die Siege von Leonie Kreuscher und Alesia Goubet. Für beide waren es die ersten Einzelsiege ihrer noch sehr jungen Karriere. Dementsprechend groß war die Freude bei den Mädels und dem Betreuer.

Dazu kamen 2 Siege von Paula Samsel, einem Sieg von Marie Probst, die auch zusammen das Doppel gewannen.

Die ganz neu gegründete Mannschaft erreichte 6:14 Punkten in der Vorrunde. Damit sind alle sehr zufrieden. Darauf kann aufgebaut werden.

TTC Mädchen - SSV Bernloch     0:6
TTC Mädchen - TSV Mägerkingen     6:2


Mit Paula und Marie trat der TTC gegen den favorisierten SV Weilheim an und die Mädels schrammten nach einer sehr guten Leistung ganz knapp an einem Sieg vorbei. 1:1 stand es nach den ersten Einzeln. Dabei hatte Marie mit 3:1 gewonnen. Als es im Doppel einen 3:2 Sieg gab war die Überraschung greifbar nahe. Doch es sollte leider nicht ganz reichen. Zuerst verlor Marie gegen die sehr gute Nr. 1 der Gastgeber und dann ging in der letzten Partie Paula an die Platte. Sie kämpfte und spielte gut, führte mit 2:1 Sätzen und doch verlor sie im 5. Satz mit 8:11. Damit war die Niederlage trotz einer guten Leistung besiegelt.

SV Weilheim 1 - TTC Mädchen     3:2


Knapp an einem weiteren Punktgewinn waren die TTC-Mädchen dran, leider hat es trotz einer guten kämpferischen Leistung nicht gereicht. Zuerst ging es gegen die Spitzenmannschaft aus Eningen. Dabei gab es überwiegend deutliche Spiele. Bei der 2:6 Niederlage konnte vor allem Marie Probst überzeugen, die beide Siege für den TTC einfahren konnte. Im Spiel gegen Steinhilben waren die Mädels auf Augenhöhe, leider reichte es zum Schluss nicht ganz. Was vor allem an der Bilanz in den 5-Satz-Spielen lag. Hier wurden alle 3 Spiele verloren. Auch in dieser Partie war Marie richtig gut drauf und gewann alle ihre 3 Einzel. Den 4. Punkt erkämpfte Paula Samsel. Leider verloren beim Stand von 2:3 Paula und Leonie fast gleichzeitig ihre Spiele im 5. Satz. Vor allem Leonie Kreuscher war ganz knapp vor ihrem ersten Einzelsieg.

TSV Eningen 1 - TTC Mädchen     6:2
TSV Steinhilben 1 - TTC Mädchen     6:4


Unsere Mädchen zeigten gegen die im vorderen Feld der Liga weilenden Rommelsbacherinnen eine gute Leistung. Den vorentscheidenden Rückstand holten sich die 3 gleich zu Beginn als sie mit 0:3 hinten lagen. Danach war das Spiel ausgeglichen und Marie (2x) und Paula holten die Punkte. Auf die Zähne biss Leonie, die trotz Schmerzen im Fussgelenk antrat und trotzdem alles gab.

TTC Mädchen 1 - SV Rommelsbach 1     3:6

Am zweiten Spieltag der Mädchen Bezirksliga zeigten unsere Mädels eine tolle Moral obwohl die gastgebenden Betzingen Mädchen deutlich überlegen waren. Das Leistungsgefälle in der Liga ist doch enorm. Gegen den Tabellenführer gab es hin und wieder einen Satzgewinn zu verzeichnen, mehr allerdings nicht. Der Betreuer war trotzdem sehr zufrieden, den Paula, Marie und Leonie ließen sich nicht hängen.

TSV Betzingen 1 - TTC Mädchen 1     6:0

Die neu gegründete Mädchenmannschaft mit Paula Samsel, Marie Probst und Leonie Kreuscher des TTC war sehr gespannt auf ihre ersten Spiele. Mit voller Freude gingen sie dieses Unterfangen an und es gelang ein Bilderbuchstart, den es gab einen 5:3 Sieg gegen den FC Mittelstadt. Während die schon etwas länger spielenden Paula Samsel und Marie Probst ihre Einzel allesamt gewannen verlor Leonie leider ihre beiden Spiele, wobei eine Niederlage erst im 5. Satz zustande kam. Doch auch Leonie hatte noch ihr Erfolgserlebnis. Zusammen mit Paula gelang beim Stand von 4:3 der entscheidende Sieg im Schlussdoppel zum 5:3. So trug jeder zum Mannschaftserfolg bei. Die Spielerinnen aus Altenburg waren unseren Mädels nicht nur altersbedingt klar voraus, auch spielerisch gab es nichts zu holen. So gab es eine deutliche Niederlage.

Die 3 Mädels würden sich freuen, wenn weitere Mädels zu ihnen stoßen würden um den schönen TT-Sport zu erlernen.

TTC Mädchen 1 - FC Mittelstadt 1     5:3
TTC Mädchen 1 - TSV Altenburg 1     0:8