Zweite Mannschaft mit nächster Niederlage

geschrieben von

Die zweite Mannschaft wartet in der Landesliga weiter auf den ersten Punktgewinn. Bei der Spvgg Weil der Stadt setzte es für die Aufsteiger mit 4:9 die vierte Niederlage im vierten Spiel. "Das Ergebnis war zu deutlich", meinte aber Mannschaftsführer Roland Hörmann. „Wir hätten nach unserer ordentlichen Leistung mehr verdient gehabt“.

Die Vorentscheidung im Spiel gab es in der Mitte des zweiten Einzeldurchgangs. Da verlor der stark spielende Fabius Gustedt nach einem sehenswerten Spiel mit 2:3 gegen Sebastian Schulz – anstatt dem möglichen 5:7 hieß es 4:8. Im Anschluss gewann Fabian Schnaidt sein Spiel gegen Armin Bozenhardt schon locker mit 3:0, am Nebentisch verlor aber Marc Schenk knapp mit 1:3 gegen Stefan Kukulenz und die Partie war gelaufen. So ging Schnaidts Sieg nicht mehr in die Wertung ein.

Für den ersten Ergenzinger Punkt hatte zum Start das Doppel Roland Hörmann/Schnaidt gesorgt. Am vorderen Paarkreuz holten Michael Oehler und Michael Hörmann jeweils einen Sieg gegen Markus Walz. Gegen Weil der Stadts Spitzenspieler Levente Szarka gingen aber beide erwartungsgemäß leer aus. Den vierten Zähler holte Gustedt mit 3:0 gegen Kukulenz.

Nun haben die Ergenzinger erst einmal eine kleine Pause und können an ihrer Form feilen. Die nächste Chance auf die ersten Landesligapunkte gibt es in drei Wochen am 1. November beim SSV Schönmünzach.

Gelesen 315 mal