2. Mannschaft verpasst den frühzeitigen Klassenerhalt denkbar knapp

geschrieben von

 

Trotz der Abwesenheit von Elmar und Alex war die 2. Mannschaft fest entschlossen, am Sonntagmorgengegen gegen die Gäste des SSV Reutlingen II den frühzeitigen Klassenerhalt zu sichern.

Jedoch geriet man schon nach den Doppelbegegnungen mit 1:2 in Rückstand, nur Roland und Peter konnten punkten. Leider setzte sich dieser Negativtrend zunächst auch in den Einzeln fort, lediglich „die Millers“ konnten im ersten Durchgang ihre Gegner bezwingen. Danach lief es dann deutlich besser. Rolf und Daniel Miller, spielten erneut hervorragend  und fuhren weitere zwei Punkte ein. Auch Roland und Dominik konnten sich endlich mit einem Sieg für ihre Leistungen belohnen. Peter musste sich trotz guter Leistung an diesem Morgen leider wieder geschlagen geben und auch Günter bekam nach eigener Aussage vom „Künstler“ Friedrich Haase „eine Lehrstunde erteilt“. Im Schlussdoppel half selbst Peters neu modifizierter Schläger nicht, Roland und Peter kämpften über vier Sätze, mussten dann aber die Überlegenheit des Reutlinger Spitzendoppel anerkennen.

So verlor man ein hochklassiges und spannendes Spiel gegen die sympathischen Gegner vom SSV Reutlingen II mit 7:9. Der Kampf um den Klassenerhalt in der Landesklasse bleibt weiterhin spannend. Die Zweite schaut nun nach vorne und versucht in den nächsten Spielen den Klassenerhalt abzusichern.

 

TTC Ergenzingen II – SSV Reutlingen II       7:9

Gelesen 312 mal